SMJ2019 Zuchwil
  • Home
  • Mittelländische Meisterschaften 2018

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Mittelländische Meisterschaften 2018

Share

Zweimal Gold und zweimal Silber

                            phoca thumb l mlm18 6phoca thumb l mlm18 2

Beim zweiten von drei mittelländischen Wettkämpfen resultierten vier Medaillen für Solothurn. Für die zwei Goldenen waren Silas Fricker (P4) und Timi Bühlmann (P2) verantwortlich, Jamie Frei (P1 U9) und Severin Plüss (EP) für die Silbernen.

Der Wettkampf fand in der Kunstturnhalle in Liestal statt. Auf engem Raum turnten in vier Wettkämpfen 176 Turner aus den Vereinen und Leistungszentrum der Regionen Basel, Aargau, Luzern und Solothurn.

Der erste Wettkampf bestritten die Turner des Einführungsprogrammes. Severin Plüss vom TV Oberbuchsiten zeigte einen starken Wettkampf. Einzig am Pilz musste er einen Sturz in Kauf nehmen. Am Barren und am Reck überzeugte er die Kampfrichter jedoch mit seinen hohen Schwüngen und erhielt kaum Abzüge. Seine Turnkollegen Hekuran Dakaj (Biberist aktiv), Camille Schwägli (TV Lommiswil), Elishua Mösch (TV Büren a.A.), Thierry Däppen (Biberist aktiv) und Dario Käser (TV Inkwil) holten sich eine der begehrten Auszeichnungen.

Als nächstes standen die P1 Turner im Einsatz. Bei den mittelländischen Wettkämpfen wird für die Turner unter Neun Jahren eine eigene Rangliste geführt. Jamie Frei vom STV Langendorf musste sich in dieser Kategorie knapp geschlagen geben und leider auch das Leader-Trikot abgeben. Nächste Woche in Malters wird die Entscheidung um den Mittellandmeister fallen. Nicola Sulc (Biberist aktiv) und Florian Bingelli (TV Steinenberg-Grasswil) belegten die Plätze Sechs und Acht und durften damit mit einer Auszeichnung heimreisen.

Viele Solothurner turnten sich in die vorderen Ränge des Programm 1. Leider reichte es Jan Guggisberg (TV Inkwil) nicht ganz auf das Podest. Sieben Solothurner folgten zwischen den Rängen 8 und 16. Alle 12 Solothurner gingen mit einer Auszeichnung nach Hause.

Den letzten Wettkampf bestritten die Programme 2, 3 und 4 gemeinsam. Mark Lüthi (STV Langendorf) startete als Einziger im P2 und belegte den guten Rang 5.

Für die Krönungen sorgten dann Timi Bühlmann (P3, TV Ebikon) und Silas Fricker (P4, Biberist aktiv). Beide gewannen in ihrer Kategorie diskussionslos mit mehreren Punkten Vorsprung. Für weitere Auszeichnungen sorgten Justin Freiburghaus im P3 und Ian Staubitzer im P4. Ian stürzte leider am Reck ansonsten wäre der Dritte Rang und eine weitere Medaille in Reichweite gewesen.


Fotos: klick
Ranglisten:
- Gesamtrangliste: klick
- Originale:             EPP1U9P1P2P3P4

Drucken E-Mail