• Home
  • 99. Zürcher Kutu-Tage Rüti

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

99. Zürcher Kutu-Tage Rüti

Share
Der letzte Test vor den Schweizermeisterschaften
phoca thumb l dsc 0501

Mit den 99. Zürcher Kunstturnertagen in Rüti fanden weitere Kaderqualifikations-wettkämpfe ab dem Programm 2 statt. Gleichzeitig waren sie der letzte grosse Test vor den Schweizermeisterschaften. Diese finden in 4 Wochen in Maienfeld für die Junioren statt, während sich eine Woche später sich die Elite in St. Gallen misst.

Die Teilnehmerzahl im P6 war aufgrund der Europameisterschaft kommender Woche in Bern ein wenig reduziert. Die Schweizerdelegation von Bern turnte in Rüti nicht. Dass das Niveau am Wettkampf dennoch sehr hoch war, zeigt die allgemeine positive Entwicklung im Schweizer Turnen.

Der Zürcher Marco Rizzo gewann den Wettkampf im Programm 6 vor heimischem Publikum trotz starker Einbussen am Schlussgerät Reck. Für Solothurn waren Tobias Stöckli vom TV Aeschi und David Fürst vom TV Wolfwil im Einsatz. Mit sauberen Übungen sicherten sich beide einen der begehrten Kränze mit den Plätzen 8 und 9. Während Tobias am Boden ein wenig zu viele Federn liess, musste David an seinem Spezialgerät Ringe einen Sturz beim Abgang in Kauf nehmen.

Unsere Programm 5 Turner zeigten alle keinen vollen Sechskampf, waren aber mit ihrer Leistung zufrieden. Noah Bitterli (TV Oberbuchsiten) war an den Ringen 5. Bester Turner und zeigte auch im Vergleich mit den anderen am Barren eine schwierige Übung. Sven Müller (TV Wolfwil) und Joel Skrotzki (TV Selzach) konnten ihre Übungen ohne Stürze vollenden.

Alessandro Signoroni vom TV Bellach war der einzige Solothurner im P4. Er bildete alleine eine Wettkampfgruppe und bescherte den Kampfrichtern deshalb jeweils lange Pausen bis zur nächsten Rotation. Im Vergleich zur Vorwoche in Zuchwil konnte er sich an vielen Geräten steigern. Mit zwei Stürzen am Pferdpauschen, was nicht umsonst auch Zittergerät genannt wird, bremste er leider seine tolle Leistungssteigerung.

Im Programm 3 holte sich Andreas Hofer (Biberist aktiv!) eine Auszeichnung. Silas Ambühl (TV Wolfwil) und Jamiro Strähl (KV Solothurn) lief es nicht so gut. Sie hatten einige Fehler zu verzeichnen und verpassten deshalb einen Kranz.

Die Freunde Silas Fricker (Biberist aktiv!) und Ian Staubitzer (TV Inkwil) lieferten sich ein enges, freundschaftliches Duell im P2, dass Silas knapp, mit 15 Hundertstel Vorsprung, für sich entschied. Sie klassierten sich auf den undankbaren Rängen 4 und 5. Für beide wäre mit etwas grösserem Wettkampfglück mehr drin gelegen. Silas’ Turnvereinkollege Yanik Sulc wurde 12ter und gewann ebenfalls einen Kranz. Der Abstand nach vorne ist punktemässig aber sehr knapp und verspricht einen spannenden Wettkampf für die Schweizermeisterschaften. Noe Blaser (TV Bellach) reichte es leider nicht für einen Kranz.


Rangliste: ZKT 2016 Rangliste
Fotogalerie: hier lang

Drucken E-Mail