• Home
  • SJM 2017 Chiasso

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

SJM 2017 Chiasso

Share
Bronzegewinn für das Team im Programm 3

An den 
2017sjm p3 querSchweizermeisterschaften der Junioren im Kunstturnen lief es der Solothurner Delegation nicht wunschgemäss. Silas Fricker verpasst im P3 knapp das Podest und gewinnt damit ein Diplom. Die Mannschaft im P3 gewinnt verdientermassen die Bronzemedaille. In den anderen Programmen konnten keine Diplome errungen werden.


Schon das erste Gerät im P1 stand unter keinem guten Stern für die Solothurner. Ian Guggisberg (TV Inkwil) missrät der erste Sprung. Er traf das Sprungbrett nicht korrekt und hat sich mit einem Salto zu retten versucht. Dieser Sprung wurde mit null Punkten bewertet, weshalb für Ian kein gutes Resultat mehr drin liegen konnte. Mark Lüthi vom STV Langendorf lief es hingegen sehr gut. Er belegte nach einem guten Wettkampf den elften Rang. Es fehlten ihm weniger als drei Zehntel zum Diplom. Emanuele Maier (KV Solothurn) büsste an manchen Geräten ein paar Punkte gegenüber den Mittelländischen Wettkämpfen ein und belegte den 32. Schlussrang.

Im Programm 2 fehlte Timi Bühlman (TV Ebikon) ebenfalls nur wenig zum Diplom. er musste sich jedoch mit dem undankbaren neunten Rang zufriedengeben. Janik Mann (STV Langendorf) hat am Pferdpauschen eine bessere Klassierung vergeben. Janik erreichte den 24. Rang. Die Teamkollegen Justin Freiburghaus (STV Wolfwil) und Sven Häfliger (TV Lommiswil) belegten die Plätze 33 und 41.

Gute Medaillenchancen gab es im Programm 3. Das Team gewann die Bronzemedaille hinter dem Tessin und Zürich. Jedoch wäre noch mehr drin gelegen – vor allem für Silas Fricker (Biberist aktiv!). Mit einer missratenen Pferdübung vergab er den zweiten Rang und rutschte auf den vierten Rang. Ian Staubitzer (TV Inkwil) gelang gegenüber dem letzten Wettkampf vor allem am Boden eine Steigerung, was schlussendlich im neunten Rang resultierte. Damit verpasste auch er knapp ein Diplom. An den Ringen wäre diesbezüglich sicherlich noch mehr möglich gewesen. Yanik Sulc (Biberist aktiv!) und Noe Blaser (TV Bellach) vervollständigten das Quartett. Beide konnten ihre Leitung steigern und trugen damit wesentlich zum guten Mannschaftsresultat bei.

Bei den Älteren standen Alessandro Signoroni (TV Bellach) im P5 und Noah Bitterli (TV Oberbuchsiten) im P6 im Einsatz. Während Alessandro seine Punktzahl halten konnte, lief es für Noah gar nicht gut. Beide verpassten einen Gerätefinal.

Rangliste: Rangliste mit markierten Solothurner
               Offizielle Gesamtrangliste vom STV
Fotos:      Fotos von Thomas Huwyler

Drucken E-Mail