• Home
  • Spannende Turnduelle in Lugano

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Spannende Turnduelle in Lugano

Share
2017Duell2

Am Samstag, 24. Juni 2017, wurde zum ersten Mal das neue Turnformat «Das Duell» in Lugano durchgeführt. Die besten Turner aus der Schweiz traten in Eins-gegen-Eins Wettkämpfen gegeneinander an. Nach dem KO-System blieb zum Schluss nur ein Turner übrig. Als bester Solothurner wurde Benjamin Gischard Zweiter in der höchsten Kategorie
.

Um einen Startplatz für das neue Wettkampf-Modell zu ergattern, mussten sich die Junioren bei den Schweizermeisterschaften qualifizieren. Im Programm 6 kamen auch Nationalturner zum Einsatz, wie auch der Solothurner Benjamin Gischard. Er hat all seine Duelle gewinnen können und stand verdientermassen im Finale, wo er gegen den Tessiner Martino Morosi antreten musste. Die Turner dürfen sich das Gerät aussuchen, jedoch darf ein Gerät, das in einer vorangehenden Runde gewählt wurde, nicht nochmals auserkoren werden. Benjamin wählte das Pferd und konnte leider nicht gegen die sauber vorgeführte Barrenübung von Martino ankommen.
Im Programm 5 stieg Alessandro Signoroni ins Gefecht. Mit seinem Startgegner wurde ihm ein schwieriges Los zugeteilt, denn mit Pietro Riva musste Alessandro gegen den Schweizermeister antreten. Pietro wählte den Sprung und Alessandro das Pferd. Pietro holte eine Punkt mehr auf sein Konto, weshalb der Wettkampf für Alessandro schon nach einem Gerät beendet war.
Drei Solothurner haben sich im dritten Programm für das Duell qualifiziert. In der ersten Runde traten auch gleich zwei Solothurner, nämlich Ian Staubitzer und Yanik Sulc, gegeneinander an. Ian entschied das Duell für sich und konnte in die nächste Runde vorstossen. In einem anderen Duell zog Silas Fricker nur wegen einem Zehntelspunkt weniger den Kürzeren und musste sich leider schon nach dem ersten Gerät aus dem Wettkampf verabschieden. Ian kam es in der zweiten Runde mit dem Schweizermeister im P3 zu tun. In einem spannenden Duell hat er nur hauchdünn gegen Mirco Riva verloren.
Timi Bühlmann startete im P2 für Solothurn. Auch er hatte wenig Glück und wurde im ersten Duell besiegt. Auch Mark Lüthi kam im P1 leider nicht über die erste Runde hinaus. Er verlor sein Duell, trotz eines sauberen Sprungs.

2017Duell1
Rangliste: Mit markierten Solothurner oder die offizielle Rangliste des STV

Drucken E-Mail