• Home
  • Geschäftsführer gefunden

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Geschäftsführer gefunden

Share
Danilo Corti wird ab 2022 Geschäftsführer der KVKSO

Ab 1.1.20222 wird Danilo Corti das neue Amt des Geschäftsführers in einem 30% Pensum antreten. Die Kernaufgabe des Geschäftsführers ist die operative Führung des Trainingsbetriebs in der Raiffeisenhalle. Er arbeitet eng mit der Geschäfsleitung sowie der technischen Leitung zusammen. Er nimmt eine Vorgesetztenrolle der Trainer ein.



An der letzten Generalversammlung hat die Geschäftsleitung den Antrag gestellt, eine neue Stelle "Geschäftsführer KVKSO" zu kreiieren. Die Motivation wurde in den GV-Unterlagen dargelegt und von den Mitgliedern als vernünftig empfunden. Der Antrag wurde mit 68 Stimmen einstimmig (bei 2 Enthaltungen) angenommen. Wir danken an dieser Stelle nochmals für das Vertrauen und freuen uns, den Geschäftsführer hier vorstellen zu können.

Danilo Corti ist langjähriger Turner und hat seine turnerische Laufbahn bei der KVKSO in der Turnhalle Brühl gestartet. Er war in mehreren schweizerischen Kader und war auch bis zu seinem Rücktritt Mitgleid des erweiterten Nationalkaders. Eines seiner Highlights in der turnerischen Karriere war die Teilnahme an der Universiade in Kazan von 2013. Der KVKSO ist er als Kampfrichter treu geblieben und hat auch die internationale Kampfrichterprüfung mit Bravour bestanden. Beruflich ist er Physiotherapeut und stand auch schon bei mehreren Grossanlässen zusammen mit den Nationalkadernturnern in der Turnhalle. Dieser Leidenschaft wird er auch weiterhin nachgehen.

Nun wird Danilo seinen turnerischen Horizont erweitern und auch die operative Welt der KVKSO und des Turnens in der Schweiz kennenlernen. Die Geschäftsleitung ist froh, mit Danilo eine turnbegeisterte Persönlichkeit gefunden zu haben, die die KVKSO schon sehr gut kennt und in der Turnwelt vernetzt ist. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!




Auszug aus der GV-Bröschüre:
Antrag Geschäftsführer/-in
Die Geschäftsleitung hat im vergangen Jahr beschlossen, der Versammlung einen Vorschlag zur Schaffung der Teilzeitstelle «Geschäftsführer/-in» zu unterbreiten.

Motivation

Die Führung eines Kunstturn-RLZ ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Die fortschreitende Professionalisierung hat der Sportart in den letzten zwei Jahrzehnten zu ansehnlichen Erfolgen verholfen. Der zur Führung einer Organisation wie der KVKSO nötige zeitliche Aufwand ist dabei angewachsen un benötigt ein Mindestmass an Nähe zum täglichen Betrieb, welches nur schwer als «Hobby» im Ehrenamt zu bewerkstelligen ist. Das Volumen der Aufgaben lässt sich im Ehrenamt nur bewältigen, wenn es auf viele Köpfe verteilt wird.
Die Sportart Kunstturnen ist aber ein Leistungssport für Kinder und Jugendliche. Der starke nationale Wettbewerb mit dem frühen «Drop-Out» von Turnern ist ein Hauptgrund wieso wir als Organisation laufend weniger junge Mitglieder für ehrenamtliche Tätigkeiten gewinnen können.
Die bereits bezahlten Stellen in der Führung und Administration in allen anderen Schweizer RLZ im Männerkunstturnen zeigen, dass dieser Trend wohl schweizweit beobachtet werden kann.

Die Geschäftsleitung sieht die Führung der KVKSO auf reiner ehrenamtlicher Basis für die Zukunft als nicht realistisch. Wir sind mit der Schaffung einer Teilzeitstelle «Geschäftsführer/-in» bestrebt, den Betrieb des RLZ im Führungs- und Administrationsbereich nachhaltig zu gewährleisten.

Drucken E-Mail