• Home
  • SM Mannschaft 2013

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

SM Mannschaft 2013

Share

Solothurn 1 wird Vizemannschaftsmeister im Kunstturnen, Solothurn 2 steigt in die Nationalliga B auf.

SMM2013 SO1

An den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften vom 14. September 2013 in Lugano erreichte die Mannschaft Solothurn 1 den ausgezeichneten 2. Platz hinter Aargau 1. In der Nationalliga C gewann das Team Solothurn 2 und steigt in die Nationalliga B auf!

In der NLA zeichnete sich bereits nach dem ersten Gerät ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Verbänden Aargau, Solothurn und Ostschweiz ab. Mit grosser Motivation und dem Willen, den beiden sich aus dem Elitesport zurückzuziehenden Athleten Danilo Corti und Philipp nochmals einen Platz auf dem Podest zu ermöglichen, starteten die Solothurner konzentriert und mit hohen Noten an den Ringen in den Wettkampf. Mit weiteren Bestleistungen am Boden, dem Pauschen und am Barren behielten sie den Kontakt zur Spitze. Einzig am Pauschen mussten sie einen kleinen Rückschlag in Kauf nehmen und verloren auf das Siegerteam Aargau 1 fast 2 Punkte. Somit wurde es bis zum Schluss spannend und es fehlte dem Team mit Simon Nützi, Benjamin Gischard (TV Herzogenbuchsee), Philipp Friedli (TV Oberbuchsiten), Danilo Corti (TV Günsberg), Manuel Suter (TV Rebstein) und David Fürst (TV Wolfwil) lediglich 0.6 Punkte zum Sieg. Sehr zufrieden mit seiner Mannschaft war Thomas Stüdeli, Cheftrainer Solothurn: „Es wurde sehr stark geturnt, wir dürfen stolz sein auf unsere Mannschaft, welche konzentriert ans Werk ging und sich nicht aus dem Konzept bringen liess!“

SMM2013 SO2Eine tolle Leistung zeigte die 2. Mannschaft mit Lucas Hilton (TV Subigen), Ivan Eberhard (TV Bellach), Raffael Bucher (Biberist aktiv), Tobias Stöckli (TV Aeschi), Joel Moret (TV Herzogenbuchsee) und Marco Staubitzer (TV Inkwil) in der Nationalliga C. Ab dem ersten Gerät turnten sie um einen Podestplatz. Trotz Stützen am Pauschen und Barren motivierten sich die Athleten gegenseitig zu Top-Leistungen. Dafür wurden sie mit dem ersten Rang und einem Vorsprung von 0.5 Punkten auf Ostschweiz 3 mit dem Aufstieg in die Nationalliga B belohnt.

Einige Fotos von der SMM finden Sie >> hier <<

Drucken E-Mail