• Home
  • Bühlmann Schweizermeister, Fricker mit Silbermedaille

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Bühlmann Schweizermeister, Fricker mit Silbermedaille

Share

phoca thumb l timi buehlmann 2
An den Kunstturn Schweizer Meisterschaften der Junioren kämpften die besten Nachwuchsturner der Schweiz um Medaillen und Diplome. In Zuchwil kürt sich der Zürcher Ian Raubal zum Schweizermeister im Programm 6 und gewinnt weitere 3 Medaillen in den Gerätefinals. Silas Fricker war der erfolgreichste Solothurner mit dem Silberplatz am Barren und 3 Diplomen im Programm 5. Timi Bühlmann wird Schweizermeister im Programm 4.

Silbermedaille für Fricker

phoca thumb l silas fricker barrenfinal

Die Kunstturnervereinigung des Kantons Solothurn feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen und nahm sich der Aufgabe an, das Jahreshighlight für die Junior-Kunstturner zu organisieren. Den Zuschauern wurde im Sportzentrum Zuchwil viel geboten. Die Wettkämpfe waren nicht nur ein Vorgeschmack auf das Eidgenössiche Turnfest (ETF), sondern auch auf die strahlende Kunstturnzukunft der Schweiz. Entsprechend war das öffentliche Interesse gross.

Mit einem starken und konstanten Auftritt erreichte Silas Fricker den ausgezeichneten 7. Mehrkampfrang. Der Biberister qualifizierte sich für vier Gerätefinals der jeweils besten Sechs, was seine gute Leistung unterstreicht. Den erfolgreichsten Final bestritt er am Barren. Dank einer fehlerfreien Übung wird ihm die Silbermedaille verliehen. Der ein Jahr ältere Matteo Giubellini gewann das das Duell kanpp. Zu seiner Medaille kamen am Pferd, den Ringen und Reck jeweils ein Diplom dazu.

Den Einstieg am Samstagmorgen machte das Programm 1. Andrin Erdin von TV Wolfwil sorgte für das beste Solothurner Resultat in diesem Programm. Sein achter Rang wurde mit einem Diplom ausgezeichnet. Am Pferdpauschen und an den Ringen liess Erdin gegenüber den Medaillengewinnern ein paar Punkte zu viel liegen, weshalb ihm eine bessere Rangierung verwehrt blieb.

Bühlmann ist Schweizermeister

Das oberste Treppchen im Programm 4 ging an den in Solothurn trainierende Timi Bühlmann (TV Ebikon). Die Entscheidung war äusserts knapp. Der Zweitplatzierte Colin Schmid vom TV Niederglatt hatte dieselbe Punktzahl wie Bühlmann. Er musste sich dennoch geschlagen geben, da in diesem Fall derjenige gewinnt, der mehr Punkte aus den fünf besten Noten erhielt - was in diesem Fall Bühlmann war. Es hätte nicht so spannend sein müssen. Am Pferdpauschen verlor Bühlmann zwei Punkte bei der Zusatzübung. Für einmal gelang diese Übung Bühlmann nicht. Zum Glück viel es am Schluss nicht ins Gewicht.

Das Solothurner Team im P4 wurde durch Janik Mann (STV Langendorf, 8. Rang) und Justin Freiburghaus (TV Wolfwil, 11. Rang) ergänzt. Zusammen erreichten sie den zweiten Rang in der Teamwertung. Mann wurde für seine Mehrkampf Leistung mit einem Diplom ausgezeichnet.

Für ein weiteres Diplom auf das Solothurner Konto sorgte Jan Guggisberg (TV Inkwil). Er belegte den Siebten Rang im Programm 2. Jan und seine Teamkollegen Roman Tosato (TV Subingen, 12. Rang) und Luan Mann (STV Langendorf, 18. Rang) wurden Vierte in der Teamwertung.

Grosses Interesse

Vor dem Höhepunkt am Samstagabend - dem Programm 6 - fanden sich viele bekannte Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, Politik und dem Sport beim Ehrengästeapéro ein. Regierungsrat und Landammann Roland Fürst, Ehrenpräsident des Organisationskomitee, gratulierte der Kunstturnvereinigung zu ihrem Jubiläum und hielt fest, dass der Kanton Solothurn der ideale Ort für eine Schweizer Meisterschaft sei. Weiter danke er dem Ok und den unzähligen freiwilligen Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz.

Im Programm 6 fehlte Noah Bitterli vom TV Oberbuchsiten. Er hat sich vor einer Woche am Reck verletzt und musst für seine letzte SMJ leider Forfait geben. Alessandro Signoroni hielt die Stellung im P6. Signoroni vom TV Bellach belegt den 19. Rang und wird in 2 Wochen am ETF erneut antreten.

Dass das Interesse am Kunstturnen sehr gross ist, sieht man auch den Anmeldezahlen vom ETF. Über 80 Turner werden allein im Programm 6 an den Start gehen. Dann wird sich die Jugend unter die älteren Turner mischen. Nach den gezeigten Leistungen in Zuchwil ist klar, dass sich die Senioren nicht ausruhen können. Die Jungen werden es ihnen nicht leicht machen.

Gesamtrangliste
Fotos (folgen bald)

Drucken E-Mail