• Home
  • Schaffhauser Jugendcup

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Schaffhauser Jugendcup

Share
Sieg für Emanuele Maier im Einführungsprogramm
2016 05 01SH JugendCupS

Dieses Wochenende fand in Schaffhausen der alljährliche Jugendcup statt. Für die KVKSO starteten 12 Turner im Programm 1 und im Einführungsprogramm. Die jungen Turner zeigten, wie schon vor einer Woche in Neuenkirch, ihr Potential und hielten mit dem starken Teilnehmerfeld mit. Für Solothurn siegte im EP Emanuele Maier.

Der Samstag stand im Zeichen des Qualifikationswettkampfes für die STV-Kader des Programm 1. Entsprechend stark und gross war das Teilnehmerfeld in dieser Kategorie. Der Wettkampf wurde in drei Abteilungen durchgeführt, um allen von den 100 P1-Turnern einen fairen Wettkampf bieten zu können.

Unsere sieben Solothurner in dieser Kategorie starteten in der 2. Abteilung am Sprung, wo ihnen der Einstieg gut gelang. In ihren Barren- und Pferdübungen mussten leider ein paar Fehler in Kauf genommen werden, die in diesem starken Feld eine bessere Platzierung verhinderten. Als bester Solothurner wurde Mark Lüthi vom STV Langendorf 26igster. Er war mit Jahrgang 07 einer der wenigen jüngeren Turner, die sich so weit vorne platzierten. Janik Mann (Langendorf) und Justin Freiburghaus (TV Wolfwil) erzielten ebenfalls Ränge in der vorderen Ranglistenhälfte.

Am Tag der Arbeit wurden die Wettkämpfe im EP, P2 und P3 durchgeführt, wobei für Solothurn fünf Turner im EP im Einsatz standen. 78 Turner kämpften in dieser Kategorie um den Sieg. Emanuele Maier (KV Solothurn) setzte sich gegen alle durch und durfte zuoberst aufs Podest steigen. Dass dieser Sieg verdient ist, ist schon allein daran zu erkennen, dass Emanuele an den Ringen und am Barren mit dem Virtuositätsbonus von den Kampfrichtern belohnt wurde. Diesen erhalten die Turner nur für sehr saubere Ausführungen, die die geforderten Kriterien sogar noch übersteigen und einen «Wow-Effekt» bei den Kampfrichtern auslösen. Bravo!

Auch Luan Mann (STV Langendorf) überzeugte mit sauberen Übungen und erreichte Rang 6. Er hat leider mit einem Sturz eine noch bessere Platzierung verpasst. Andrin Erdin (TV Wolfwil) wurde sehr guter Zwölfter. Nico Engel (Wolfwil) und Timo Müller (TV Subingen) belegten die Ränge 23 und 31.

Für alle Turner gilt: «Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf», denn nächste Woche geht es in Liestal schon wieder weiter. Wenn die erwähnten kleinen Fehler ausgemerzt werden können, werden wir in einer Woche wieder von guten Resultaten hören.

Drucken E-Mail