Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

SJM 2016

Share
3 Medaillen an der SJM nach Solothurn geholt

Nach den Europameisterschaften schaute die Kunstturnschweiz dieses Wochenende nach Maienfeld, wo die Junioren die Scphoca thumb l dsc 0087hweizermeistertitel unter sich ausmachten. Im höchsten Programm setzten sich die Turner durch, die in Bern den dritten Teamrang an der EM belegten. Es kürte sich Henji Mboyo vom Zürcher Turnverband zum Schweizer Juniorenmeister. Solothurn gewann bei den jüngeren Turnern zwei Medaillen mit dem Team. Noah Bitterli gewann am Barren die Bronzemedaille im Programm 5.


Tobias Stöckli vom TV Aeschi startete gegen die starken Turner der EM ins Rennen und hielt sehr gut mit. Einzig am Reck musste er beim Kovac (Doppelsalto über das Reck) das Gerät verlassen. Mit dem 7. Platz im Mehrkampf reihte er sich direkt nach den EM-Turnern ein. Ohne den erwähnten Patzer am Reck wäre nicht nur eine bessere Mehrkampfplatzierung drin gelegen; er hätte sich zusätzlich für den Reckfinal vom Sonntag qualifizieren können. Pech hatte er bei den Gerätefinalqualifikationen. An den Ringen und am Barren fehlte jeweils sehr wenig. Der Finaleinzug gelang ihm jedoch am Boden und am Pferdpauschen. Am Pferdpauschen musste er dann einmal absteigen und belegte den 5. Rang. Am Boden zeigte Tobias eine makellose Übung, die starke Konkurrenz zeigte allerdings keine Schwäche: Mit Rang 6 kann Tobias so ein gelungenes Wochenende abschliessen.

Im P5 ging Noah Bitterli vom TV Oberbuchsiten für den Kanton Solothurn an den Start und zog leider am Samstag keinen optimalen Tag ein. Er hatte mehrere Patzer zu verzeichnen. Am Barren gelang ihm jedoch eine sehr gute Übung und qualifizierte sich damit als Vierter für den Gerätefinal vom Sonntag. Dort konnte er sich sogar gegenüber dem Samstag steigern. «Der Diamidov gelang mir heute besser», sagte Noah zufrieden nach seiner Übung. Die anderen Turner steiger
phoca thumb l dsc 0155
ten sich ebenfalls gegenüber dem Vortag, so dass es stets spannend blieb. Am Schluss durfte sich Noah über die Bronzemedaille freuen.

Alessandro Signoroni, Maurice Stüdeli (beide TV Bellach) und Noah Baumgartner (BTV Bern) lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den St. Gallern um einen Podestplatz in der Mannschaftswertung des P4. Die Solothurner behielten das bessere Ende für sich und
 konnt
en gemeinsam auf das dritte Podest steigen.
Die Turner des P3, Andreas Hofer (Biberist, 21. Rang), Jamiro Strähl (KV Solothurn, 23.) und Silas Ambühl (TV Wolfwil, 27.) konnten nicht über sich hinauswachsen und hatten mehrere kleine und grosse Patzer zu verzeichnen.

Die P2-Turner zeigten in dieser Wettkampfsaison sehr gute Resultate, weshalb man sich von ihnen ein gutes Resultat erhoffen durfte. Ian Staubitzer (TV Inkwil) zeigte einen guten Wettkampf und wurde mit einem Diplom und Rang 6 belohnt. Unter seinen Erwartungen turnte Silas Fricker (Biberist aktiv!), der sich mit einem Fehler am Pferd ein Diplomrang verspielte. Gemeinsam mit Noé Blaser (TV Bellach) wurden sie in der Teamwertung Dritter und verpassten leider knapp die Silbermedaille.
phoca thumb l dsc 0607

Das Wettkampfwochenende hatten die jüngsten Turner des Programm 1 am Samstagmorgen eröffneten. Bester Solothurner war Janik Mann (STV Langendorf) mit dem 18. Rang. Gemeinsam mit Mark Lüthi (Langendorf) und Justin Freiburghaus (TV Wolfwil) zeigten die drei Jungs eine gute Mannschaftsleistung.





Zur Rangliste: Gesamtrangliste
Zu den Fotos: Galerie

Drucken E-Mail