• Home
  • Mittelländische Meisterschaften 2021

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

Mittelländische Meisterschaften 2021

Share
2021 04 24 MLMDie neue "Normalität" ging mit dem zweiten Wettkampf in der Mittelland-Reihe weiter. Am 24. April massen sich die Turner aus den Verbänden Solothurn, Luzern, Basel-Landschaft und Aargau erneut. Diesesmal fand der Wettkampf in Malters statt. Unsere Turner erreichten diverse Spitzenplätze und schrieben sagenhafte 9 Medaillen und 6 Auszeichnungen auf das Konto der KVKSO. Bei den jüngsten Turnen im EP und P1U9 wurde das ganze Podest von Solothurnern besetzt. Roman Tosato, Jan Guggisberg (beide P4) und Andrin Erdin (P3) zeigten sich für die weiteren 3 Medaillen verantwortlich.


Während die ganz Grossen mit den Gerätefinals an der EM in Basel starteten, turnten die Nachwuchsturner aus dem Mittelland in Malters um Mehrkampfedelmetall. Von 18 möglichen Podestplätzen wurde exakt die Hälfte von Solothurnern besetzt. Am erfolgreichsten waren unsere Turner in den untersten, sowie im höchsten Programm. Roman Tosato (TV Subingen) und Jan Guggisberg (TV Inkwil) belegten die Plätze 2 und 3 im Programm 4. Ähnlich wie für ihr grosses Vorbild Benjamin Gischard an der EM, gab es kein vorbeikommen am starken Erstplatzierten. Für Gischard kam der Konkurrent aus Russland, für Tosato und Guggisberg aus dem Aargau.

Nicht ganz so klar, waren die Verhältnisse im P3. Andrin Erdin vom TV Wolfwil belegt hinter dem Luzerner Leon Schüpbach den starken zweiten Rang. Während Andrin am Boden die klare Höchstnote im P3 ergattern konnte, gelang Leon am Reck dasselbe Kunststück. Schlussendlich trennten sie weniger als einen Punkt.

Im EP und im P1U9 gab es je 3 Medaillen und 2 Auszeichnungen für die KVKSO. Im EP standen Morris von Arb (TV Wiedlisbach), Levin Bodenburg (TV Recherswil) und Jonas Schluep (TV Bellach) auf dem Podest. Sebastian Kaczmarek und Elia Müller wurden für die Ränge 4 und 6 verdientermassen ausgezeichnet. Die Ränge 1 bis 6 waren im P1U9 von Solothurnern besetzt. Noah Bill (STV Kirchberg), Mats Eggert (TV Lohn-Ammannsegg) und Janik Burkhalter (TV Subingen) überzeugten die Kampfrichter am meisten und durften alle mit Edelmetall nach Hause gehen. Auch Nico Müller und Fabrice Mann zeigten einen sehr starken Wettkampf. Für die Ränge 4 und 5 wurden auch sie mit einer Auszeichnung geehrt.


Ranglisten: hier
Schöne Impressionen: hier

Drucken E-Mail