• Home

Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn - KVKSO

SMM 2016

Solothurn steigt souverän in die Nationalliga A auf – Aargau Schweizermeister
phoca thumb l dsc 8875
Nach dem letztjährigen Abstieg in die Nationalliga B war das Ziel für die Solothurner Kunstturner klar: Der Wiederaufstieg in die höchste Liga. Dank einem sehr guten Wettkampf stand dieses Ziel nie in Gefahr und Solothurn gewann mit grossem Vorsprung vor Tessin und Gastgeber Genf die Nationalliga B. In einem bis zum Schluss spannenden Wettkampf setzte sich Aargau gegen Zürich und Schaffhausen durch und sicherte sich nach zweijähriger Pause wieder den Schweizermeistertitel.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Vergleichswettkampf 2016

Aargauer entscheiden den Test für sich – Solothurn heiss für die SMM
smmbild


Wie jedes Jahr trafen sich die Partnerverbände aus Solothurn, Aargau, Luzern und Basellandschaft, um in einem freundschaftlichen Wettkampf den Ernstkampf für die Mannschafts-Schweizermeisterschaft vom kommendem Samstag in Genf zu simulieren. Die letztjährigen Vizemeister aus dem Aargau gewannen den Wettkampf erwartungsgemäss. Unsere Jungs aus Solothurn schlugen sich gut und dürfen sich mit dem zweiten Rang berechtigte Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Nationalliga A machen.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Rio 2016

Olympia Team-Final knapp verpasst

2016 Rio team
Nach einer pompösen Eröffnungsfeier am Freitag, sind unsere Turnasse am Samstag 23:30 Schweizer Zeit in den Olympia Wettkampf gestartet. Das erklärte Ziel: Platzierung unter der besten 8 Teams für den Mannschafts Final.

Benjamin Gischard turnt sowohl am Boden wie auch am Sprung für die Wertung der Schweizer. Am Sprung zeigt Benjamin zwei Sprünge, was gefordert ist um sich für den Gerätefinal zu qualifizieren.
Beim ersten Sprung kam Jämi nicht optimal vom Sprungtisch ab und musste in der Luft umdisponieren und eine Schraube weniger turnen um den Sprung auf die Beine zu bringen. Dies hat eine Reduktion des Ausgangswerts um 0.8 Punkte zur Folge. Der zweite Sprung gelang gut. Mit dem Total von 14.516 belegt Benjamin den 12. Rang in der Sprungwertung.
Am Boden zeigt Benjamin eine ausgezeichnete Übung mit sehr hohen Sprüngen und sicheren Landungen. Die erhaltene Note von 15.066 trug dazu bei, dass die Schweiz wieder auf eine Team-Final Qualifikation hoffen konnten.

Leider hat auch am letzten Gerät, dem Pferdpauschen, nicht alles nach Wunsch geklappt. Die Schweiz klassierte sich am Ende auf dem 9. Rang hinter Deutschland.
Pablo Brägger und Eddy Yusof werden am 11. August im Mehrkampffinal der besten 24 Turner nochmals zu sehen sein. 

Quelle Foto: srf.ch

DruckenE-Mail

Benjamin Gischard geht an die Olympischen Spiele in Rio

2016 OS Vorbericht BenjaminGNach dem grossen Erfolg der Schweizer an der Heim-Europameisterschaft, geht es schon bald nach Rio an die Olympischen Spiele. Das Team der EM wird die Schweiz auch in Rio vertreten. Das heisst, dass auch Benjamin Gischard dabei ist.

Hier ein kleines Interview mit Benjamin, wo er uns von seiner Vorbereitung und von weiteren spannenden Sachen erzählt.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Schweizer Meisterschaften 2016

David Fürst erneut der Beste an den RingenDavidFürst Kreuzhang


David Fürst verteidigt seinen Titel und kürt sich schon zum 
dritten Mal zum «Herr der Ringe» an den Schweizermeisterschaften in St.Gallen.
Benjamin Gischard gewinnt einen Monat nach der erfolgreichen Europameisterschaft zwei Silbermedaillen. Am Pferdpauschen und am Sprung konnte sich jeweils nur ein Turner vor ihn drängen.
Bei den Amateuren wird Manuel Sutter mit sehr wenig Rückstand Zweiter.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

SJM 2016

3 Medaillen an der SJM nach Solothurn geholt

Nach den Europameisterschaften schaute die Kunstturnschweiz dieses Wochenende nach Maienfeld, wo die Junioren die Scphoca thumb l dsc 0087hweizermeistertitel unter sich ausmachten. Im höchsten Programm setzten sich die Turner durch, die in Bern den dritten Teamrang an der EM belegten. Es kürte sich Henji Mboyo vom Zürcher Turnverband zum Schweizer Juniorenmeister. Solothurn gewann bei den jüngeren Turnern zwei Medaillen mit dem Team. Noah Bitterli gewann am Barren die Bronzemedaille im Programm 5.

Weiterlesen

DruckenE-Mail